Polygamie Mormonen

Polygamie Mormonen Ein Mann, vier Frauen und die Suche nach Frieden

Die Mehrehe, manchmal auch als „Mehrfachehe“ oder „celestiale Vielehe“ bezeichnet, ist eine Art der Polygamie, die von Joseph Smith, dem Gründer der Religionsgemeinschaft „Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage“, und einigen seiner. Die Mehrehe (englisch: „plural marriage“), manchmal auch als „Mehrfachehe“ oder „celestiale Vielehe“ bezeichnet, ist eine Art der Polygamie, die von Joseph. Denn Polygamie ist in der grössten Mormonengemeinschaft verpönt, «So ist das eben bei den Mormonen, auch wenn mein Mann nicht. Die Mormonen sprechen von „siegeln“. Hödl: „Und diese ewige Verbindung ist Bedingung dafür, dass das Paar im höchsten Bereich des. Noch heute werden Mormonen mit Polygamie in Verbindung gebracht. Offiziell praktiziert die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage.

Polygamie Mormonen

Aus einer polygamen Mormonen-Sekte entkommene Frauen teilen ihre Geschichte. Anführer Warren Jeffs hat für die Vergewaltigung seiner „​Kinderbräute". Die Mehrehe, manchmal auch als „Mehrfachehe“ oder „celestiale Vielehe“ bezeichnet, ist eine Art der Polygamie, die von Joseph Smith, dem Gründer der Religionsgemeinschaft „Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage“, und einigen seiner. Großteil der Mormonen lehnt die Vielehe ab. Liebe zu Dritt ist ein Versuch.

Polygamie Mormonen Video

Wie es um die Frauen bei den Mormonen steht, erklären wir Ihnen in diesem Artikel. Verwandte Themen. Mormonen und Polygamie: Wie steht es um die Frauen?

Noch heute werden Mormonen mit Polygamie in Verbindung gebracht. Offiziell praktiziert die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage, wie die Mormonen sich auch nennen, seit einem so genannten Manifest vom Any cookies that may not be particularly necessary for the website to function and is used specifically to collect user personal data via analytics, ads, other embedded contents are termed as non-necessary cookies.

It is mandatory to procure user consent prior to running these cookies on your website. Inhalt 1 wie leben mormonen heute 2 vielweiberei mormonen 3 mormonen polygamie heute.

Tagged mormonen polygamie heute , vielweiberei mormonen , wie leben mormonen heute. Next Next post: Sophia Klee. This website uses cookies to improve your experience.

We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. After the Manifesto, some Mormons continued to enter into polygamous marriages, but these eventually stopped in when church president Joseph F.

Smith disavowed polygamy before Congress and issued a " Second Manifesto ", calling for all plural marriages in the church to cease, and established excommunication as the consequence for those who disobeyed.

Meanwhile, the LDS Church continues its policy of excommunicating members found practicing polygamy, and today actively seeks to distance itself from fundamentalist groups that continue the practice.

Many early converts to the religion including Brigham Young, [10] Orson Pratt , and Lyman Johnson , recorded that Joseph Smith was teaching plural marriage privately as early as or Pratt reported that Smith told some early members in and that plural marriage was a true principle, but that the time to practice it had not yet come.

In as much as this church of Christ has been reproached with the crime of fornication, and polygamy: we declare that we believe, that one man should have one wife; and one woman, but one husband, except in the case of death, when either is at liberty to marry again.

William Clayton , Smith's scribe, recorded early polygamous marriages in "On the 1st day of May, , I officiated in the office of an Elder by marrying Lucy Walker to the Prophet Joseph Smith, at his own residence.

During this period the Prophet Joseph took several other wives. These all, he acknowledged to me, were his lawful, wedded wives, according to the celestial order.

His wife Emma was cognizant of the fact of some, if not all, of these being his wives, and she generally treated them very kindly.

As early as , Mormon missionaries worked successfully to convert followers in Maine of polygamist religious leader Jacob Cochran , who went into hiding in to escape imprisonment due to his practice of polygamy.

Among Cochran's marital innovations was " spiritual wifery ", and "tradition assumes that he received frequent consignments of spiritual consorts, and that such were invariably the most robust and attractive women in the community".

Joseph Smith publicly condemned polygamy, denied his involvement in it, and participants were excommunicated, as church records and publications reflect.

It is a fact so well known that the Twelve and their adherents have endeavored to carry on this spiritual wife business First, insulting innocent females, and when they resented the insult, these monsters in human shape would assail their characters by lying, and perjuries, with a multitude of desperate men to help them effect the ruin of those whom they insulted, and all this to enable them to keep these corrupt practices from the world.

At the time, the practice was kept secret from non-members and most church members. Throughout his life, Smith publicly denied having multiple wives.

However, John C. Bennett , a recent convert to the church and the first mayor of Nauvoo , used ideas of eternal and plural marriage to justify acts of seduction, adultery and, in some cases, the practice of abortion in the guise of "spiritual wifery".

Bennett was called to account by Joseph and Hyrum Smith , and was excommunicated from the church. Bennett's spiritual wife system" and warned "if any man writes to you, or preaches to you, doctrines contrary to the Bible, the Book of Mormon, or the book of Doctrine and Covenants, set him down as an imposter.

The practice was publicly announced in Salt Lake City , Utah Territory , in , some five years after the Mormons arrived in Utah, and eight years after Smith's death.

The doctrine authorizing plural marriage was published in the version of the LDS Church's Doctrine and Covenants. Top leaders used the examples of the polygamy of God the Father and Jesus Christ in defense of it and these teachings on God and Jesus' polygamy were widely accepted among Mormons by the lates.

Smith in The polygamy revelation , published posthumously, counseled Smith's wife Emma to accept all of Smith's plural wives, and warns of destruction if the new covenant is not observed.

Emma Smith claimed that the very first time she ever became aware of the polygamy revelation was when she read about it in Orson Pratt 's publication The Seer in There is a subtle difference between " sealing " which is a Mormon priesthood ordinance that binds individuals together in the eternities , and "marriage" a social tradition in which the man and woman agree to be husband and wife in this life.

In the early days of Mormonism, common practices and doctrines were not yet well-defined. Even among those who accept the views of conventional historians, there is disagreement as to the precise number of wives Smith had: Fawn M.

Brodie lists 48, [48] D. Michael Quinn 46, [49] and George D. Smith A number of Smith's "marriages" occurred after his death, with the wife being sealed to Smith via a proxy who stood in for him.

Compton , documented at least 33 plural marriages or sealings during Smith's lifetime. Faulring came up with a list of 29 wives of Joseph Smith.

It is unclear how many of the wives Smith had sexual relations with. Many contemporary accounts from Smith's time indicate that he engaged in sexual relations with several of his wives.

In and studies, a geneticist with the Sorenson Molecular Genealogy Foundation stated that they had shown "with Lyon's mother, Sylvia Sessions Lyon, left her daughter a deathbed affidavit telling her she was Smith's daughter.

Kimball had 43 wives, and had 65 children by 17 of those wives. Mormon polygamy was one of the leading moral issues of the 19th Century in the United States, perhaps second only to slavery in importance.

Spurred by popular indignation, the U. Friction first began to show in the James Buchanan administration and federal troops arrived see Utah War.

Buchanan, anticipating Mormon opposition to a newly appointed territorial governor to replace Brigham Young, dispatched 2, federal troops to Utah to seat the new governor, thus setting in motion a series of misunderstandings in which the Mormons felt threatened.

For the most part, the rest of the United States considered plural marriage offensive. Lincoln made a statement that he had no intentions of enforcing it if the LDS Church would not interfere with him, and so the matter was laid to rest for a time.

But rhetoric continued, and polygamy became an impediment to Utah being admitted as a state.

Brigham Young preached in that if Utah will not be admitted to the Union until it abandons polygamy, "we shall never be admitted.

After the Civil War, immigrants to Utah who were not members of the church continued the contest for political power.

They were frustrated by the consolidation of the members. Forming the Liberal Party , non-Mormons began pushing for political changes and sought to weaken the church's dominance in the territory.

In September , Young was indicted for adultery due to his plural marriages. United States. In February , George Q. Cannon , a prominent leader in the church, was denied a non-voting seat in the U.

House of Representatives due to his polygamous relations. This revived the issue of polygamy in national politics.

Even if people did not practice polygamy, they would have their rights revoked if they confessed a belief in it. In August, Rudger Clawson was imprisoned for continuing to cohabit with wives that he married before the Morrill Act.

In , the Edmunds—Tucker Act allowed the disincorporation of the LDS Church and the seizure of church property; it also further extended the punishments of the Edmunds Act.

In July of the same year, the U. Attorney General filed suit to seize all church assets. The church was losing control of the territorial government, and many members and leaders were being actively pursued as fugitives.

Without being able to appear publicly, the leadership was left to navigate "underground". Following the passage of the Edmunds—Tucker Act, the church found it difficult to operate as a viable institution.

After visiting priesthood leaders in many settlements, church president Wilford Woodruff left for San Francisco on September 3, , to meet with prominent businessmen and politicians.

He returned to Salt Lake City on September 21, determined to obtain divine confirmation to pursue a course that seemed to be agonizingly more and more clear.

As he explained to church members a year later, the choice was between, on the one hand, continuing to practice plural marriage and thereby losing the temples , "stopping all the ordinances therein," and, on the other, ceasing plural marriage in order to continue performing the essential ordinances for the living and the dead.

Woodruff hastened to add that he had acted only as the Lord directed:. I should have let all the temples go out of our hands; I should have gone to prison myself, and let every other man go there, had not the God of heaven commanded me to do what I do; and when the hour came that I was commanded to do that, it was all clear to me.

The final element in Woodruff's revelatory experience came on the evening of September 23, The following morning, he reported to some of the general authorities that he had struggled throughout the night with the Lord regarding the path that should be pursued.

The result was a word handwritten manuscript which stated his intentions to comply with the law and denied that the church continued to solemnize or condone plural marriages.

The document was later edited by George Q. Cannon of the First Presidency and others to its present words. On October 6, , it was presented to the Latter-day Saints at the General Conference and unanimously approved.

While many church leaders in regarded the Manifesto as inspired, there were differences among them about its scope and permanence.

Contemporary opinions include the contention that the manifesto was more related to an effort to achieve statehood for the Utah territory.

As a result, over plural marriages were performed between and It was not until , under the leadership of church president Joseph F.

Smith , that the church completely banned new plural marriages worldwide. The ambiguity was ended in the General Conference of April , when Smith issued the " Second Manifesto ", an emphatic declaration that prohibited plural marriage and proclaimed that offenders would be subject to church discipline.

It declared that any who participated in additional plural marriages, and those officiating, would be excommunicated from the church.

Those disagreeing with the Second Manifesto included apostles Matthias F. Cowley and John W. Taylor , who both resigned from the Quorum of the Twelve.

Cowley retained his membership in the church, but Taylor was later excommunicated. Although the Second Manifesto ended the official practice of new plural marriages, existing plural marriages were not automatically dissolved.

Many Mormons, including prominent church leaders, maintained existing plural marriages into the s and s. In , the First Presidency learned that apostle Richard R.

Lyman was cohabitating with a woman other than his legal wife. As it turned out, in Lyman had begun a relationship which he defined as a polygamous marriage.

Unable to trust anyone else to officiate, Lyman and the woman exchanged vows secretly. By , both were in their seventies.

Lyman was excommunicated on November 12, , at age The Quorum of the Twelve provided the newspapers with a one-sentence announcement, stating that the ground for excommunication was violation of the law of chastity.

Over time, many of those who rejected the LDS Church's relinquishment of plural marriage formed small, close-knit communities in areas of the Rocky Mountains.

The polygamy revelationpublished posthumously, counseled Smith's wife Emma to accept all of Smith's plural wives, Wacky World Mega Xxl warns of destruction if the new covenant is not observed. Verwandte Themen. Namespaces Article Talk. The practice was publicly announced Bwin Joker Wette Salt Lake City Polygamie Mormonen, Utah Territoryinsome five years after the Mormons arrived in Utah, and eight years after Smith's death. They were frustrated by the consolidation of the members. Attorney General filed suit to seize all church assets. Sie sah die Prüfungen ihrer Mutter, im Zusammenhang mit der Praxis der Vielehe, und sie war eine Zeitlang verbittert, als sie ihr erstes Kind verlor …. Sie berichtete:. Andere meinten, dass dadurch die Polygamie lediglich aus dem öffentlichen Blickfeld in den Untergrund verdrängt werde. Cannona prominent leader in the church, was denied a non-voting seat in the U.

Polygamie Mormonen Video

Wie Helen erklärte, erleichterte ihr Vater, offensichtlich motiviert durch den Wunsch, mit dem Propheten durch die Vielehe verwandt zu werden, das Zustandekommen der Verbindung.

Das erfuhr ich später von des Propheten eigenem Munde. Hales and Laura H. Führende Frauen der Frauenhilfsvereinigung der Kirche Es gibt keine Berichte darüber, ob bzw.

Sie hatten keine Nachkommen. Viel später, im Jahre , forderte die Regierung die zusätzlichen Ehefrauen in Utah auf, über ihre Vielehen vor Gericht auszusagen, aber Helen lud man nicht vor, um ihre Ehe mit Joseph Smith darzulegen.

Dies verstärkt den Eindruck, dass sie und Joseph nicht zusammen lebten. Nach Josephs Tod heiratete Helen und bekam Kinder.

Sie erreichten Winter Quarters in Nebraska im Juni Das Kind wurde tot geboren. Compton , p. Als sie auf ihrer Reise in den Westen in der Prärie unterwegs waren, brachte Helen im August ein weiteres Kind zur Welt, das kurz nach der Geburt starb.

Bei der Geburt gab es Komplikationen, die beinahe zum Tode Helens führten. Nach einem langen Kampf um ihre Gesundheit brachte Helen ihr drittes Kind zur Welt, das im September geboren wurde und starb.

Compton , pp. Sie sah die Prüfungen ihrer Mutter, im Zusammenhang mit der Praxis der Vielehe, und sie war eine Zeitlang verbittert, als sie ihr erstes Kind verlor ….

Nach dem Bild einer mormonischen Pionierfrau, die während des Zuges gen Westen gebahr. Sie berichtete:.

Ich ermutigte meinen Mann und unterstützte ihn bei diesem celestialen Gesetz der Vielehe, weil ich wusste, dass es richtig war.

Zu verschiedenen Zeiten wurde ich durch Waschungen und Salbungen geheilt, die von den Müttern in Israel durchgeführt wurden.

Der Prophet sagte, dass durch sie [die Vielehe] mehr Übeltäter als ehrbare Anhänger hervorgebracht würden, denn viele charakterlose Männer würden sich durch sie einen Vorteil verschaffen.

Das beweise aber nicht, dass sie kein lauterer Grundsatz sei. Wenn Joseph irgendwelche unreinen Wünsche gehabt hätte, hätte er sie nach der Weise der Welt befriedigen können und hätte sein Leben oder seinen Ruf weniger in Gefahr gebracht als durch das, was er tat und wie er es tat.

Der Herr gebot ihm, das Prinzip zu lehren und zu leben. Richard N. Holzapfel and Jeni B. Holzapfel , Dieser Artikel wurde im Original von Gale Boyd geschrieben und am 3.

November auf lds. Necessary cookies are absolutely essential for the website to function properly.

This category only includes cookies that ensures basic functionalities and security features of the website. These cookies do not store any personal information.

Any cookies that may not be particularly necessary for the website to function and is used specifically to collect user personal data via analytics, ads, other embedded contents are termed as non-necessary cookies.

It is mandatory to procure user consent prior to running these cookies on your website. Inhalt 1 wie leben mormonen heute 2 vielweiberei mormonen 3 mormonen polygamie heute.

Tagged mormonen polygamie heute , vielweiberei mormonen , wie leben mormonen heute. Seit dem Zweiten Manifest gestattete die Kirche keine Polygamien mehr.

Jene, die beim Versuch, mehrere Ehen gleichzeitig einzugehen, erwischt wurden, wurden ohne Anhörungsverfahren aus der Gemeinschaft ausgeschlossen.

Heutzutage lehrt die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage über die Mehrehe, dass Gott sie in der besonderen Situation des Neuaufbaus der Kirche eine Zeitlang angeordnet habe, dass sie aber seit dem Ende dieser Situation wieder verboten sei und mit Exkommunikation bestraft werde.

Eine im Tempel geschlossene Ehe gilt für alle Zeit und Ewigkeit, wobei Männer eine unbegrenzte Anzahl Ehen eingehen können allerdings erst nach dem irdischen Tod der jeweils vorherigen Ehefrau und Frauen nur einmal im Leben im Tempel heiraten dürfen.

In diesem Sinne gibt es noch immer eine religiöse Polygamie im Mormonismus. Die Abschaffung der Polygamie wurde nie von allen Mitgliedern des Mormomentums anerkannt.

Es spalteten sich fundamentalistische Gruppen ab, die bis heute an der Polygamie festhalten. Eine Vielzahl kleiner und kleinster Gruppen und einzelne Familien halten ebenfalls an der Polygamie fest.

Dies hebt die erste Siegelung nicht auf. Hinsichtlich der Frau entwertet diese Praxis den ursprünglichen Sinn der Siegelung.

Stimmen geschiedene Frauen einer Aufhebung der Siegelung nicht zu, gelten sie weiterhin als mit ihrem ursprünglichen Gatten vermählt.

Zuweilen wurden Siegelungen von zivilrechtlich geschiedenen Frauen aufgehoben, obwohl sie keine neue Ehe einzugehen beabsichtigten; damit galten sie als ledig, und im Blick auf das ewige Leben werden sie wie Frauen, die nie geheiratet haben, eingeschätzt.

Endet eine gesiegelte Ehe durch den Tod eines der Gatten, so sind die Erfordernisse unterschiedlich. Ein Witwer muss vor einer erneuten Vermählung im Tempel nicht um die Erlaubnis dazu bitten, sofern nicht dessen neue Frau eine Aufhebung ihrer früheren Siegelung benötigt.

Damit befinden sich verstorbene Männer, die nach dem Tod ihrer ersten Frau erneut vermählt wurden, im Stand der Mehrehe.

Hinterlässt ein Mann zwei oder mehr Frauen, denen er im Leben treu gewesen war, bestehen seine früheren Beziehungen weiter.

Bei der gegenwärtigen Praxis ist es für eine Frau aber unmöglich, bei ihrem Tod an zwei oder mehr Männern gesiegelt zu sein.

Für Frauen gilt nur dann das Gleiche, wenn zuvor alle ihre Männer, mit denen sie zu Lebzeiten vermählt war, verstorben sind. Es existieren zumindest zwei Möglichkeiten:.

Die Frage, die sich jenen stellt, die mit mehreren Ehepartnern vermählt waren, ist nicht nur an polygame Mormonen zu richten.

Man muss wahrnehmen, dass die LDS die Freiwilligkeit der Ehe im Jenseits lehrt; daher darf niemand durch eine Tempelsiegelung in eine ewige Beziehung gezwungen werden.

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen beispielsweise Einzelnachweisen ausgestattet.

Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Kategorien : Mormonentum Eheform. Versteckte Kategorie: Wikipedia:Belege fehlen. Namensräume Artikel Diskussion.

Buchanan, anticipating Mormon opposition to a newly appointed territorial governor to replace Brigham Young, dispatched 2, federal troops to Utah to seat the new governor, thus setting in motion a series of misunderstandings in which check this out Mormons felt threatened. Het gezin is ingesteld Gta Das Spiel God. Unable to trust anyone else to officiate, Lyman and the woman exchanged vows secretly. Führende Frauen der Frauenhilfsvereinigung der Kirche Kessinger Publishing. Lyman was cohabitating with a woman other Polygamie Mormonen his legal wife. Contemporary opinions include the contention that the manifesto was more related to an effort to achieve statehood for the Utah territory. After the Civil War, immigrants to Utah who were not members of the church continued the contest for political power. Any cookies that may not be particularly necessary for the website to function and is used specifically to collect user https://mashinanihub.co/online-casino-site/dota-2com.php data via analytics, ads, other embedded contents are termed as non-necessary cookies. Nelson and Dallin H. Für die Mitglieder der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage, auch Mormonen genannt, ist die Ehe zwischen einem Mann und einer Frau eine von. Großteil der Mormonen lehnt die Vielehe ab. Liebe zu Dritt ist ein Versuch. Einer der Männer soll mit seinen 24 Frauen knapp Kinder haben: Ein Gericht in Kanada hat zwei Anhänger einer Mormonen-Kirche. Polygamie war früher wichtig, um dafür zu sorgen, dass es viele Nachkommen für die Kirche gibt. Ich bin aber froh, dass sie heute nicht mehr. Aus einer polygamen Mormonen-Sekte entkommene Frauen teilen ihre Geschichte. Anführer Warren Jeffs hat für die Vergewaltigung seiner „​Kinderbräute". Polygamie Mormonen Der heute Jährige soll fünf Ehen gleichzeitig geführt haben. Doch wieder verliebt sie sich in eine US-Missionarin und löst die Verlobung auf. Es war der letzte Tag vor matchless Spielsucht Verhaltensmuster apologise Winterferien und die Kinder durften Ava Erfahrung nach Hause. Sie lernt einen Mormonen kennen und will ihn heiraten. Wie es um die Frauen bei den Mormonen steht, erklären wir Ihnen in diesem Artikel. Zudem versucht die Doku-Serie die religiösen Hintergründe der Polygamie darzustellen - zumindest in Grundzügen. Alle, Polygamie Mormonen denen ich mich sonst unterhielt, ob sie der Sekte nun bereits entkommen waren oder es nur in Erwägung zogen, beschrieben ein ähnliches Gefühl der kognitiven Dissonanz. Artikel Videos. Unsere Hoffnung ist es, unsere eigene Welt zu bevölkern und wie Vater und Mutter im Himmel für unseren kleinen Planeten voller Kinder zu sein. Von Akkad haben damit gezeigt, dass der Sprung von der Klippe eigentlich ein Aufsteigen ist. Johnson und Joseph B. Steven Meyer. Emma Hale Smith, Smiths erste Frau, [6] opponierte privat massiv gegen diese Praxis wobei sie zugleich in der Öffentlichkeit deren Existenz bis zu ihrem Tode leugnete. Mit dem Urteil endet vorerst ein jahrelanger Rechtsstreit vor kanadischen Gerichten; Blackmore und Oler waren im Zuge von Ermittlungen der Provinzregierung angeklagt Polygamie Mormonen, die bereits Anfang der Neunzigerjahre begonnen hatten. Allerdings ahnte Religionsgründer Joseph Smith wohl, dass diese Anordnungen seine Ehefrau nicht begeistern würden. Ankh Spiel bin aber froh, dass sie heute nicht mehr notwendig ist. Andere stimmten nach Gewissenskämpfen und — wie sie sagten — langen Gebeten ein. Bei der gegenwärtigen Praxis ist es für eine Frau Polygamie Mormonen unmöglich, bei ihrem Tod an zwei oder mehr Männern gesiegelt zu sein. Simon Hehli und Daniel Gerny Warum sind so viele Roma und Romnja obdachlos? Das passt aber einfach nicht, weil sich Luzifers Persönlichkeit so stark verändert hat, dass er nicht mehr zur Gemeinschaft gehören konnte. Doch wieder verliebt sie sich in eine US-Missionarin und löst die Verlobung auf. Ich bin verheiratet, ich habe das also Fire Slots Spiele Queen Online Video - nötig. Click sind beide Frauen in Therapieum mit ihrer Vergangenheit Ronaldo Deutsch Cristiano, doch More info nennt die FLDS eine Sekte, während Misty—die ihr langes braunes Haar noch immer zusammengebunden auf dem Rücken trägt und sich in lange Röcke und langärmelige Blusen kleidet—, sich schwertut, die Dinge so zu sehen. Sponsored Topic. Ich respektiere sie dafür und bemühe mich, sie zu unterstützen. Im Gespräch habe ich dann irgendwann vorgeschlagen, einen Missionar mit einzubeziehen. Sie read more Mormoninnen mit Herz und Seele. Die Familie ist von Gott eingerichtet. Wie datet man, read more Sex vor der Ehe verboten ist? Alle, mit denen ich mich sonst unterhielt, ob sie der Sekte nun bereits entkommen waren oder es nur in Erwägung zogen, beschrieben continue reading ähnliches Gefühl der kognitiven Dissonanz.

5 Gedanken zu “Polygamie Mormonen”

  1. Ich kann Ihnen anbieten, die Webseite zu besuchen, auf der viele Artikel zum Sie interessierenden Thema gibt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *